schriftzug

Pressestimmen




Tritonus

Pressestimmen

Auszeichnungen

Geschichte/Fotos

Musikerportraits

Instrumente

Alte Volksmusik in der Schweiz

Diskographie/Musikbeispiele

Konzertdaten

Kontakt

Links

English

Français

Italiano

ZUSAMMENFASSUNG (alle wichtigen Presseberichte über Tritonus und das Alpan Projekt als PDF)

"radiomagazin"-Artikel über Tritonus: Download als PDF

radiomagazin

Interview über Tritonus und das Alpan Projekt im Appenzeller Tagblatt (PDF)

Interview über Neue Schweizer Volksmusik im "Folker" – (Wichtigstes Fachblatt für Folk, Lied und Weltmusik in Deutschland – Ausgabe Mai 08).

 

"Standing Ovations für Tritonus"

St. Galler Tagblatt 16. 8. 09, Theodor Looser

 

"Ein Konzert der Sonderklasse"

info WIL plus 14.5.05, Vroni Krucker

 

"Die geglückte Mischung von Musik und Sagen liess spüren, was die Wurzeln unserer Volksmusik auszeichnet: eine Magie und zeitlose Archaik, die heute noch Gültigkeit hat und starke innere Bilder beim Zuhörer auslöst."

Schaffhauser Nachrichten (als PDF)17.11.04, Marei Bollinger

 

"Ein Leckerbissen wars ..."

St. Galler Tagblatt, Daniela S. Hermann (ganzer Artikel als PDF)

 

"Volksmusik von urtümlicher Schönheit ..."

Zuger Nachrichten

 

"TRITONUS versteht es mit viel Humor und Feinfühligkeit das Fenster zur Musik der Vorfahren zu öffnen und diese dem Publikum von heute schmackhaft zu machen...

... mit scheinbar unerschöpflicher Experimentierfreude vermischen sie das Alte und Neue in ihrem beeindruckenden Programm..."

St. Galler Tagblatt, Daniela S. Hermann

 

"... ob sie einen Kuhreihen, alte Appenzeller Tänze oder die Unbeschwertheit einer Landpartie zum Erklingen brachten; die Stimmungen, Gefühle, Atmosphären und Situationen wurden von den Spielern so nuanciert und musikalisch einfühlsam umgesetzt, dass selbst die bei allen Weisen spürbare Melancholie in eine unbeschwerte, zuversichtliche Heiterkeit umgeschlagen ist."

Anzeigeblatt Bühler-Gais

 

"Vor einem Jahr war diese Gruppe ein gewagtes Experiment für die Kellerbühne. Der Schweizer Volksmusik stand ich skeptisch gegenüber. Was dann aber kam, war ausgezeichnet, so dass sie für dieses Jahr bereits wieder im Programm sind."

Kurt Schwarz, Kellerbühne St. Gallen

 

"Die Gruppe TRITONUS nahm das Publikum auf eine unterhaltsame und spannende Reise in die Vergangenheit mit ... Neben Hirtenrufen und Kühreihen stellte TRITONUS auch alte Tänze und Volkslieder vor, welche Felicia Kraft mit ausdrucksstarker Stimme und viel Gefühl interpretierte."

Zürcher Oberländer, Schlosskonzert Rapperswil

 

"In all dem Beliebigen und Austauschbaren, das heute die Musikszene zu beträchtlichen Teilen bestimmt, ist sie wie ein Juwel unter gewöhnlichen Steinen..."

Appenzeller Zeitung, Martin Hüsler

 

"Der Abend zeigte vieles auf: Hand- und Mundfertigkeit, Intelligenz, kenntnisreiche Offenheit und Humor nicht nur im Musikalischen: Kein Wunder, denn zwei sich folgende Tritonusse decken alle Töne ab."

Appenzeller Zeitung, Armin Hofstetter

 

"Wo die einen krampfhaft nach Neuem suchen, spielen andere mit Vergessenem, vom Staub der Jahrhunderte Übertünchtem – La Nouvelle Volksmusik: Ein herrliches Sammelsurium schweizerischer Kulturgeschichte."

Tages- Anzeiger, Mario Scherrer

 

Zur CD "TRITONUS":

"Hier wurden die heimischen Klänge so weit in die Vergangenheit zurückverfolgt, dass sie heute wieder fremd klingen; ein Stück prächtig aufgearbeiteter Vergangenheit."

Schweizer-Illustrierte, Christian Seiler (auf die Frage nach seinen 10 favorisierten Volksmusik-CD's)

 

"Entstanden ist eine spannende und - ja! - auch unterhaltsame Platte, denn das ist nicht klingende Wissenschaft und es wird nicht puristisch "historisch" musiziert. In jedem Moment macht das Ensemble TRITONUS auf erfrischend spontane Weise Musik."

Tages-Anzeiger, Alfred Zimmerlin

 

"Auf Grund alter Quellen sind sorgfältige, indes spielfreudig variierte Bearbeitungen entstanden, die in ihrer Lebendigkeit wie in ihrem Mut zur Kargheit gleichermassen überzeugen".

Neue Zürcher Zeitung, R.Kn.

 

"Beeindruckend sind die Lieder, die Felicia Kraft ungekünstelt und schlicht darbietet. Es gelingt ihr, schönste Kleinode entstehen zu lassen, die auch wegen des zuweilen "schröcklichen" Textes unter die Haut gehen.

... es sind Könner am Werk, die ihre alten und schwierigen Instrumente mit erstaunlicher Virtuosität handhaben."

Schweiz. Musikpäd. Blätter, Andreas Küng

 

"Neben der ansprechenden Interpretation ist das Beiheft lobenswert zu erwähnen: es bringt interessante Informationen zu den verwendeten Instrumenten und Stücken."

Alte Musik Aktuell, Deutschland

 

"TRITONUS have done a lot of valuable research in reconstructing defunct instruments and resurrecting a musical tradition that has fallen in abeyance."

Folk Roots, Grossbritannien

 

CD du mois: TRITONUS "Alte Volksmusik"

Ce n'est pas tous les jours qu'on peut se mettre de l'excellente musique ancienne suisse sous la dent. Quattre musiciens ont épluché et comparé de nombreuses sources, ont construit des copies d'instruments anciens et ont soigneusement réfléchi à leurs arrangements. Cornemuses, chalemies, vielle à roue, rebec, violon, piva, piffero, cistre, hackbrett (tympanon), tambour, flûte à bec et chant sont mis à contribution pour interpréter des airs traditionnels de toutes les régions de Suisse, d'avant 1800. Trois ranz des vaches, une "Hirtenpolka", des montferrines, une "Ajoulotte" du Jura, des chansons en allemand et diverses dances. Si l'ambience "musique ancienne" est souvent présente, on est loin des attitudes hiératiques de nombreux autres groupes, en partie grâce au choix du répertoire, en partie par volonté de coller à ce qu'on imagine être une réalité populaire.

Le Canard Folk Nr. 272, Juli 07 (Le Mensuel trad de l'ASBL, Bruxelles / Wichtigstes Folkheft in Belgien)

Home Page| Tritonus | Pressestimmen | Auszeichnungen | Geschichte/Fotos | Musikerportraits | Instrumente | Alte Volksmusik in der Schweiz | Diskographie/Musikbeispiele | Konzertdaten | Kontakt | Links | English | Français | Italiano


Copyright © 2001 by "TRITONUS": Urs Klauser, CH- 9055 Bühler